one day ago

#VACATURE CHECK 👇 https://t.co/Wuw9rxzHx1

 

Magenschmerzen – ein verbreitetes und lästiges Übel

Magenschmerzen? Ingwertee hilft!

Viele Menschen haben regelmäßig Probleme mit Magenschmerzen. Die Ursache kann ein Zuviel an Magensäure sein. Durch Magensäure bedingte Schmerzen („Sodbrennen“) können die Folge einer üppigen Mahlzeit sein. Sie können auch auftreten, wenn man sich vorüberbeugt, etwas Schweres aufhebt oder auf dem Rücken liegt. Manchmal hilft es schon, ein Glas Wasser zu trinken und die Magensäure dadurch zu verdünnen.

Eine andere Art von Magenschmerzen ist die Dyspepsie oder Verdauungsstörung. Die Symptome sind ein Druckgefühl in der Magengegend, ein geschwollener Bauch und Übelkeit nach dem Essen.

Magenschmerzen können mit Aufstoßen einhergehen, im Volksmund „rülpsen“. Man hat das Gefühl, als ob einem die Magensäure „bis zum Hals steht“. Der so genannte gastroösophageale Reflux entsteht, wenn ein Teil des (sauren) Mageninhalts wieder in die Speiseröhre zurückfließt. Symptome des Reflux können auch ein Druckgefühl im Hals oder Brustkorb sein.

Was tun bei Magenschmerzen?

Wenn die Schmerzen nur gelegentlich auftreten und von kurzer Dauer sind, hilft ein warmer Tee wie beispielsweise Ingwertee. Koffeinhaltige Getränke sind auf jeden Fall zu meiden. Dauern die Schmerzen länger an, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Oder ist es vielleicht doch ein Magengeschwür?

Wenn Sie Magenschmerzen (vor allem nach dem Essen), Sodbrennen und einen zähen Stuhlgang haben und mehr Speichel als üblich produzieren, kann ein Magengeschwür nicht ausgeschlossen werden. Ein Magengeschwür entsteht durch die Bakterie Helicobacter pylori, die die Magenschleimhaut antastet und die Magensäureproduktion erhöht. Stress wird heute als Hauptursache ausgeschlossen.

Magenschmerzen kommen häufig vor und sind lästig. Auch bestimmte Medikamente können die Magenschleimhaut antasten. Dazu gehören einige nicht sterodiale Entzündungshemmer. Wenn Ihre Magenschmerzen keine Ursache haben, die einen Arztbesuch erfordern, sollten Sie Ihrem Magen einfach einmal ein paar Tage Ruhe gönnen, zum Beispiel, indem Sie bestimmte Lebensmittel vermeiden. Dazu gehören rohes Gemüse und Obst. Und trinken Sie in regelmäßigen Abständen eine Tasse Ingwertee. Wahrscheinlich sind Sie dann in kurzer Zeit von Ihren Beschwerden erlöst.


Lombardia