Detox, der Frühjahrsputz für Ihren Körper

“Eine Tasse Ingwertee als Detox?”

Detox ist ein Modewort für einen uralten Brauch. Das Wort leitet sich vom englischen “detoxification”, also Entgiftung ab. Man kann auch schlicht Fasten sagen – ein Brauch, den alle großen Religionsgemeinschaften beherzigten und beherzigen. Ursprünglich hatten die Fastenzeiten den Zweck, zu einer höheren geistlichen Bewusstwerdung zu gelangen. In der modernen westlichen Kultur ist der geistliche Aspekt in den Hintergrund getreten und die körperliche innere Reinigung steht im Vordergrund.

Was bedeutet Detox genau?

Detox ist NICHT, was Hollywood-Berühmtheiten darunter verstehen.

Vielmehr handelt es sich um einen Bewusstseinsprozess – die Erkenntnis, dass Körper und Geist ab und zu eine Auszeit brauchen. Die Naturheilkunde beruht auf dem Wissen, dass unser Körper perfekt in der Lage ist, schädlichen Einflüssen von außen Widerstand zu bieten, sofern das Immunsystem gut funktioniert. Wenn es aus unterschiedlichen Gründen nicht funktioniert, kann der Körper toxische Stoffe nicht ausreichend beseitigen. Die Folge: Niedergeschlagenheit und Krankheit.

Im Gegensatz zur Schulmedizin ist eine Detox-Kur nicht in erster Linie auf die Behandlung von Symptomen ausgerichtet. Vielmehr konzentriert sich die Entgiftung darauf, die Ursache eines Leidens zu beseitigen. Das Buch „Detoxify or Die“ von Dr. Sherry Rogers gibt uns gute Anhaltspunkte. Eine Detox-Kur kann uns helfen, schlechte Gewohnheiten abzulegen.

Detox – wie beginnen?

Nach dem Ayurveda sind der Frühling und der Herbst die besten Jahreszeiten, um eine Detox-Kur zu machen.

Wir assoziieren Detox häufig mit Einläufen, schwerem Fasten, Lymphdrainage, Saftkuren oder aber verlockenden Kuren in Wellness-Centern. An und für sich ist nichts dagegen einzuwenden – aber eine gesunde Zielstrebigkeit, Hausmittel und ein bisschen mehr Bewegung an der frischen Luft können ebenfalls Wunder wirken.

Wer detoxt, kann auch eine Zeitlang weniger oder vegetarisch essen. Man kann versuchen, sich dessen bewusst zu werden, was man zu sich nimmt und was bestimmte Nahrungsmittel mit dem Körper anstellen. Oder verwöhnen Sie Ihren Körper einmal mit einem herrlichen Scrub mit Ingwer und Kaffernlimette.

Wenn Sie mit der Kur beginnen, sollten Sie vor allem viel trinken. Zu empfehlen sind Wasser, Gemüsesäfte, Grüner Tee und Ingwertee. Zufällig entdeckten wir im vegetarischen Restaurant Lombardia in Antwerpen den herrlichen Ingwertee GingerLove. So wird die Entgiftung nicht nur zur Wohltat für den Körper, sondern auch zu einem Genuss!


Lombardia