one day ago

#VACATURE CHECK 👇 https://t.co/Wuw9rxzHx1

 

Antioxidantien – mehr als eine Mode

“GingerLove enthält massenhaft Antioxidantien!”

Antioxidantien, auch Radikalenfänger genannt, kennen wir als nahezu magische Ingredienzien von Gesichts- und Hautcremes und Nahrungsergänzungsmitteln. Aber sie werden auch der Nahrung von Mensch und Tier hinzugefügt, um sie besser zu konservieren und anzureichern. Antioxidantien sorgen dafür, dass wir länger und gesünder leben, besser aussehen und uns besser fühlen.

Wie wirken diese geheimnisvollen Antioxidantien?

Antioxidantien verringern und neutralisieren die Schäden, die die so genannten freien Radikalen anrichten können. Dabei handelt es sich um einzelne Elektronen, die sich vom Kern eines Atoms gelöst haben. Sie sind also „frei“ und „radikal“ genug, um im Körper Schäden anrichten zu können. Freie Radikale entstehen einerseits durch einen Oxidationsprozess, einen normalen Vorgang in unserem Stoffwechsel, und andererseits durch die tägliche Beeinflussung durch Umweltfaktoren.

Antioxidantien sind Moleküle, die in der Lage sind, diese Oxidation zu verlangsamen oder zu verhindern. Sie greifen die freien Radikalen an und verhindern, dass sie sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken.

Wo verstecken sich die Radikalenfänger?

Martine Prenen'

Es reicht, dass Sie sich ausgewogen ernähren und viel Gemüse und Obst essen, um sich ausreichend mit Antioxidantien zu versorgen. Hier eine kurze Liste der wichtigsten Radikalenfänger und ihrer Träger:

Vitamin A und Karotinoide: Mohrrüben, Broccoli, Süßkartoffeln, Pfirsiche…

Vitamin C: Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Spinat, Tomaten…

Vitamin E: Saaten, Nüsse, grünes Gemüse, pflanzliche Öle…

Selen: Fisch, Getreide, Eier, Huhn, Knoblauch…

Andere Antioxidantien-Lieferanten sind Soja, Rotwein, Heidelbeeren, rote Trauben und Tee (Flavonoiden und Polyphenole), Tomaten, rosa Grapefruit und Wassermelonen (Leukopien) und dunkelgrünes Gemüse (Lutein).

Durch eine unausgewogene Ernährung kann ein Mangel an Antioxidantien entstehen. Ältere und kranke Menschen, die umständehalber weniger abwechslungsreich essen, können jedoch auf Antioxidantien in Tablettenform zurückgreifen.

Wie wichtig eine gesunde Ernährung, kann kaum überschätzt werden. Ein Tipp: Ihr Teller sollte bei jeder Mahlzeit zu drei Viertel mit möglichst „buntem“ Essen gefüllt sein. Denn die natürlichen Farbstoffe liefern die Radikalenfänger, die Ihr Immunsystem optimal unterstützen.

Antioxidantien sind allerdings nicht nur in Nahrungsmitteln, sondern auch in Tee enthalten, zum Beispiel in Grünem Tee und Ingwertee. Und auch wenn Sie gerade einmal keine Ingwerwurzel im Haus haben, können Sie Ingwertee in Kürze bei sich zu Hause zubereiten. Die Beutel können Sie online im Webshop von GingerLove bestellen!


Lombardia